Meilensteine der Ortsgeschichte: Eine
kleine Zeitreise durch die Jahrhunderte  

Wie wurde Hetzerath im Laufe der Geschichte zu dem, was es heute ist? Diese Frage beantwortet in unserer Festschrift Monika Traut-Bonato anhand einer wissenschaftlich fundierten Zeitreise durch die vergangenen Jahrhunderte. Dabei schlägt sie den Bogen von den ersten Funden aus der Jungsteinzeit bis hinein in die Gegenwart.

Der Beginn: Die Steinzeit, die Kelten und die Römer
Wie alt ist der Ort wirklich? Die erste urkundliche Erwähnung Anno 1068
Burgen Ritter Adel: Erlenbach und die „von Gressenich“
Das Geschlecht der Hetzerather
Katholische Kirche St. Hubertus
Die Hetzerather Heide - der Blocksberg des Moselraums
Die Postkutsche prägt das Dorfleben und bringt Fortschritt
Die Eisenbahn kommt
Hetzerather verlassen Europa im 19. Jahrhundert
Wirtschaftliche Entwicklung im beginnenden 20. Jahrhundert
Mit der Landwirtschaft ins digitale Zeitalter
Erlenbach: Kleines Dorf mit großer Geschichte
Hetzerath wächst und wächst
Hetzerath heute: Bestens gerüstet für die Zukunft
error: Inhalte sind kopiergeschüzt